28. Juli 2023

1. Platz beim Raiffeisen-Cup am 22.07.23 in Raisting

Teilen

1. Platz beim Raiffeisen-Cup am 22.07.23 in Raisting

E2-Jugend gewinnt den Raiffeisen-Cup vor heimischer Kulisse

Am 22.07.2023 lud der SV Raisting zum Raiffeisen-Cup der E2-Juniorinnen und Junioren. Insgesamt 8 Mannschaften traten in der Raiffeisen-Arena an. Es war das letzte Turnier für diese E2-Jugend, bevor sie in die Sommerpause geht und dann im Herbst in die E1 vorrückt. Es war aber auch die letzte Möglichkeit, um die Prophezeiung der Trainer zu verwirklichen, die der Mannschaft aufgrund ihrer großartigen Fortschritte weissagten, dass sie das Zeug hat, ein Turnier zu gewinnen. Nach dem 3. Platz in Dießen in der Woche zuvor und dem starken 2. Platz beim Soccercup in Perchting, war dies also die letzte Chance.

Von den Trainern gut eingestellt und motiviert stieg unsere E2-Jugend im Auftaktspiel gegen den VfL Kaufering in das Turnier ein. Beide Mannschaften, die bereits im Frühjahr beim WarmUp-Turnier in Kaufering aufeinandertrafen, lieferten sich ein sehenswertes Spiel. Auf beiden Seiten überwog feiner Kombinationsfußball. Unsere Madl und Buam blieben sich auch beim Start in den Raiffeisen-Cup treu und verpassten es wie bei vorangegangenen Turnieren, ihr Können und ihren letzten Willen von Beginn an auf den Rasen zu bringen. Das 0:1 der Kauferinger blieb zwar das einzige Gegentor der Raistinger, zeigte jedoch auch, dass Hochkaräter wie der VfL Kaufering nur zu schlagen sind, wenn man alles in die Waagschale wirft.

Nach einer treffenden Analyse des Auftaktspiels gelang den roten Teufelinnen und Teufeln bereits im zweiten Gruppenspiel mehr. Von der ersten Minute an hatten Sie den SC Böbing im Griff. Maxi Weinbuch sorgte mit seinen beiden Toren für den ungefährdeten 2:0 Sieg gegen Böbing.

Im letzten Gruppenspiel trafen unsere Madln und Buam im Lokalderby auf die SG Wielenbach/Pähl. Ein Sieg musste her, um sich für die Runde der letzten 4 zu qualifizieren. Mit 4:0 nach Toren von Maxi Weinbuch (3) und Christoph Falk mussten sich die Wielenbacher und Pähler den Hausherren geschlagen geben.

Verdient zogen unsere roten Teufelinnen und Teufel als Gruppenzweite in die Finalrunde ein. Im Halbfinale wartete der Gruppenerste der Gruppe B, eine alte Bekannte die SG Rott/Lech/Wessobrunn. In einem umkämpften Spiel, das insbesondere durch die starke Raistinger Defensive dominiert wurde, gelang unserer Mannschaft der verdiente 1:0 Siegtreffer durch Moritz Schmid, der sich selbst treu blieb und einmal mehr wieder goldrichtig stand und eine Hereingabe am starken Rotter Keeper vorbei im langen Eck unterbrachte. Das Anstürmen der Rotter vereitelte unaufgeregt das Raistinger Abwehrbollwerk und sicherte so den 1:0 Endstand.

Das Halbfinale gegen den TSV Peißenberg gewonnen traf der VfL Kaufering im Finale erneut auf unsere E2-Jugend. Im Publikum raunte es und Erinnerungen an die 0:1 Hinspielniederlage der Eurofighter 1997 auf Teneriffa wurden wach. Aber genauso wie damals im Ernst-Kuzorra-Weg 1 gelang auch hier in der Raiffeisen-Arena den Gastgebern ein umkämpfter aber verdienter 2:0 Sieg. Nicht eingeschüchtert sondern motiviert gingen unsere roten Teufelinnen und Teufel in das Finale gegen den VfL Kaufering. Von Beginn waren alle Spielerinnen und Spieler wach. So war es folgerichtig, dass die Raistinger bereits nach wenigen Minuten 1:0 in Führung gingen. Eine scharfe Hereingabe von Ben Zanantonio konnte der Kauferinger Schlussmann nur abklatschen lassen. Den Abpraller verwertete Maxi Weinbuch in bester Goalgettermanier. Die Führung im Rücken ließen unsere Madln und Buam nicht locker und versuchten weiter, Druck auszuüben. Wie schon im Auftaktspiel waren die Kauferinger auch im Finale sehr spielstark und versuchten immer wieder, ihre Offensive in Szene zu setzen. Alle Offensivbemühungen wurden aber durch die starke Raistinger Defensive vereitelt. Wie so oft in den vergangenen Monaten waren es keine Individualaktionen sondern die mannschaftliche Geschlossenheit, die der Garant für die Raistinger Führung war. Konnte ein Kauferinger einen Raistinger düpieren, standen dahinter zwei weitere Teufelinnen und Teufel, die helfen und die Kauferinger Hoffnungen zunichtemachen konnten. Auch zwischenzeitliche verletzungsbedingte Ausfälle konnte unsere E2-Jugend ohne weiteres kompensieren. Jeder ging an seine Schmerzgrenze und auch darüber hinaus. Aber nur so konnte unsere Mannschaft gegen Kaufering bestehen. Als einmal mehr die Abwehr den Ball unter Kontrolle bringen konnte, war es Luca Eschweiler, der einen sehenswerten Konter kaltschnäuzig und unbeeindruckt von der Atmosphäre zum 2:0 verwerten konnte. Die mehr als 100 Schlachtenbummler und Raistinger Fans feuerten unsere roten Teufelinnen und Teufel bis zum Schlusspfiff an. Mit diesem 2:0 Finalsieg errang die Mannschaft nicht nur den Raiffeisen-Cup, sondern erfüllte auf eindrucksvolle Art und Weise die Prophezeiung der Trainer.

Überglücklich aber auch gespannt auf das, was da kommt, gehen die roten Teufelinnen und Teufel in die Sommerpause und kommen geschlossen im Herbst als E1 wieder zurück. Aufgrund der starken Leistungen haben die Trainer für die letzten Tage trainingsfrei gegeben und die Mannschaft schon frühzeitig in den Sommerurlaub entlassen.

Kader (Tore):
Niklas Titze, Finja Hoffmann, Magdalena Merkl, Ben Zanantonio, Felicitas Trott, Elias Michl,
Anian Schmuck, Maxi Weinbuch (6), Luca Eschweiler (1), Christoph Falk (1) Leopold Herrmann,
Moritz Schmid (1)

Weitere Artikel

E1-Junioren,
04.07.2024
Merkur CUP Bezirksfinale 30.06.2024 in Raisting
B1-Junioren,
23.06.2024
B-Jugend (U17) vom SVR ist MEISTER !
B1-Junioren,
08.06.2024
SG Birkland/Reichling/Rott/Wessobrunn – SV Raisting 0:4 (0:1)
B1-Junioren,
05.06.2024
SG Unterdiessen-Fuchstal – SV Raisting 1:4 (0:2)
B1-Junioren,
13.05.2024
U17: SV RAISTING – SV Hohenfurch 2:1 (0:1)
E1-Junioren,
13.05.2024
Merkur Cup Kreisfinale am 09.05.2024 in Raisting + Vorrunde am 04.05.2024 in Weilheim