17. Oktober 2020

17.10.2020: C2 holt beim 6:3 (5:2) wichtige drei Punkte in Türkenfeld

Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp

17.10.2020: C2 holt beim 6:3 (5:2) wichtige drei Punkte in Türkenfeld

Nach dem guten Auftritt beim Testspiel in Althegnenberg wollten wir nun auch in der Kreisklasse den ersten Sieg einfahren. Bei trockenem, aber kühlem Wetter am Samstagmittag konnten wir aus der Startaufstellung des Testspiels immerhin sechs Spieler übernehmen, waren aber auf vielen Positionen wieder einmal neu besetzt. Dennoch konnten die Jungs im Kellerduell gegen den TSV von Beginn an überzeugen, man war konzentriert, engagiert und druckvoll in die Partie gestartet und ließ den Ball gut laufen. So hatten wir schon in der 2. Minute den ersten Torschuss (Jonathan), gefolgt von einem Versuch eine Minute später durch Leopold. Daraus folgte die erste Ecke mit einem Abschluss von Moritz (3.). Weitere drei Minuten später ein guter Pass von Moritz auf Robin, der seine Geschwindigkeit gut einsetzte und dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance ließ (6.). Die Jungs drängten weiter, der TSV kam überhaupt nicht ins Spiel und wir hatten die nächste Chancen durch Moritz (7.), Leopold (10.) und Lukas B. (13.). Unsere nächste Ecke brachte Leopold in den Strafraum, der Ball kam zu Robin und dieser hatte aus kurzer Distanz keine Mühe zum 2:0 einzuschießen (17.). Fünf Minuten später war es Leopold, der sich gut durchsetzen konnte und überlegt zum 3:0 abschloss (22.). Schon zwei Minuten später war es erneut Leopold, der einen direkten Freistoß ins Kreuzeck verwandelte. Praktisch aus dem Anstoß heraus verloren wir aber erstmals komplett den Überblick, ließen den TSV ungestört durch unser Mittelfeld passen, verhinderten die Hereingabe vom rechten Flügel nicht, der Rettungsversuch von Lukas V. segelte über unseren Torwart Maxi unhaltbar zum Anschlusstreffer ins Netz. Das nächste Tor entsprang einem guten Pressing am linken Flügel: nach der Balleroberung lief der Ball direkt, kam zu Moritz, der direkte Querpass auf Leopold war genau richtig und Leo schoß direkt und unhaltbar von der Strafraumkante ein (27.). Durch eine weitere Schläfrigkeit der gesamten Mannschaft erzielte der TSV in der 30. Minute das 2:5. Eine etwas kurz abgewehrte Ecke landete dann noch bei Rishikesh, doch sein Schuss ging am Tor vorbei (35.).

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: ein schöner Pass in die Tiefe von Jonathan auf Leopold, der sich durchsetzen und zum 6:2 verwandeln konnte (39.). Danach verloren wir die Konzentration und machten durch viele Ballverluste schon im Spielaufbau den Gegner völlig unnötig nochmal stark. Unsere Angriffe waren unpräzise und nur noch selten konsequent zu Ende gespielt. In der 49. Minute gelang dem Gastgeber folgerichtig das 3:6. In den letzten zehn Minuten der Partie hatten wir dann auch noch ein paar Chancen, mehr als ein Lattentreffer sprang allerdings nicht mehr heraus.

Eine sehr starke Anfangsphase, in der wir alles was wir uns vorgenommen hatten, umsetzen konnten, führte uns auf die Siegerstraße am heutigen Tag. Die Jungs erzielten durch flexible, konzentrierte und konsequente Angriffe fünf Tore in den ersten 27 Minuten und ließen bis zum 1:4 praktisch keine Chance zu. Danach machten wir uns das Leben selbst schwer, verloren durch viele Ballverluste die Spielkontrolle. Doch der eminent wichtige Auswärtssieg sollte der Mannschaft Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben geben.

Aufstellung (Tore/Assists in Klammern): Maxi (Tor), Rishikesh, Joshua, Moritz (0/2), Alexander, Basti, Lukas B.(0/2), Robin (2/0), Leopold (4/0), Lukas V., Jonathan (0/2), Leonard, Luca, Fabrizio, Nils, Nico, (Salvo).

Autor: Harald Raster

Weitere Artikel

C1-Junioren,
29.10.2020
28.10.2020: Souveräner Auftritt im Bau-Pokal in Berg
C1-Junioren,
27.10.2020
18.10.2020: Verdienter Auswärtssieg in Bad Aibling
C1-Junioren,
27.10.2020
10.10.2020: Test gegen den SV Schlossberg-Stephanskirchen
C1-Junioren,
27.10.2020
03.10.2020: Großer Kampf in Kirchheim
C1-Junioren,
27.10.2020
26.09.2020: Gelungene Heimpremiere gegen den TSV Grünwald
C1-Junioren,
27.10.2020
20.09.2020: Gelungener Auftakt in das BOL-Abenteuer